Was geschieht, wenn die Ruhefrist abgelaufen ist?

Handelt es sich bei dem abgelaufenen Grab um ein Wahlgrab, haben die Angehörigen die Möglichkeit, die Nutzungszeit zu verlängern, d.h. sie müssen für die Anzahl der Jahre, um die verlängert werden soll, eine Pacht im Voraus bezahlen.
Bei einem Reihengrab informiert die Friedhofsverwaltung die Angehörigen drei bis vier Monate bevor das ganze Grabfeld abgeräumt wird, mit einem Aufkleber, 'Bitte bei der Verwaltung melden'. Hiermit gibt die Verwaltung den Angehörigen Zeit das Grab abzuräumen. Meldet sich jedoch niemand, lässt die Verwaltung die Gräber nach Ablauf der Frist abräumen.

Zuletzt aktualisiert am 17.03.2016 von Redaktion "PIETÄT DECKER".

Zurück