Werden mehrere Personen auf einmal eingeäschert?

Nein, beim Einäscherungsprozess befindet sich immer nur ein Sarg mit einem Verstorbenen in der Brennkammer. Nachdem der Einäscherungvorgang beendet ist, wird die Asche entweder durch eine Drehklappe im Boden (Etagenofen) oder durch Abziehen nach hinten (Flachbettofen) weiter transportiert. Erst nachdem die Asche komplett entfernt ist, wird der nächste Verstorbene in die Brennkammer eingebracht. Durch diesen Vorgang wird die Vermischung der Aschen vermieden.
Ein Schamottestein mit einer Registriernummer begleitet den Verstorbenen von der Anlieferung des Sarges bis in die Urne. Der feuerfeste Stein wandert durch den kompletten Einäscherungsprozess, um Verwechslungen zu vermeiden. Beim Abfüllen der Asche wird kontrolliert, dass Name, Daten und Registriernummer mit dem Schamottestein übereinstimmen.

Zuletzt aktualisiert am 17.03.2016 von Redaktion "PIETÄT DECKER".

Zurück