Kosten einer Bestattung

Es ist praktisch unmöglich die Kosten für eine Bestattung pauschal zu nennen, da eine ganze Reihe von Faktoren zu berücksichtigen sind. Die erste Frage betrifft die Bestattungsart, ob jemand eine Erd-, Feuer- oder Seebestattung wünscht. Des Weiteren spielt die Art des Grabes eine nicht unerhebliche Rolle; ist ein Grab vorhanden oder muss ein neues gekauft werden. Dazu kommen noch weitere Wünsche wie die Zeitungsanzeige, Trauerkarten, Blumenschmuck zur Trauerfeier, Trauercafé, Grabpflege und nicht zuletzt das Grabmal.

Die Kosten einer Bestattung umfassen normalerweise drei Gebiete:

  1. Die Lieferungen und Leistungen des Bestatters, die sich in der Regel wie folgt zusammensetzen: Die Überführung vom Sterbeort zum Friedhof, der Sarg, die Erledigung der Formalitäten, Ankleiden und Einbetten des Verstorbenen, Trauerdruck und Organisation der Bestattung.

  2. Die von den Hinterbliebenen gewünschten Fremdleistungen wie Blumen, Zeitungsanzeigen, Musikwünsche, Trauercafé und Steinmetz.

  3. Die amtlichen Gebühren wie Kosten der Gemeinden für die Kühlung, Aussegnung, Beisetzung und Grabgebühren, sowie die Leichenschau, Standesamtgebühren, evtl. kirchliche Gebühren und evtl. Kremationsgebühren.

 

Die Summe der auf allen drei Gebieten erbrachten Lieferungen und Leistungen ergibt eine Endsumme, die erst nach Kenntnis aller Gegebenheiten und Wünsche kalkuliert werden kann. Ohne diese Kosten alle zu ermitteln, ist es sehr schwer, vorab eine pauschale Summe zu nennen. Gerne beraten wir Sie, zugeschnitten auf die jeweilige Situation, um für Sie eine detaillierte Kostenaufstellung erstellen zu können.